Wie funktioniert Tarot

Tarot für Sinn - Selbst und Liebe
Tarotspread mit Stilleben

Wie funktioniert Tarot? Seit Jahrhunderten stellen Menschen Fragen an das Universum mit Hilfe von Tarot Karten. Die Karten werden gemischt und in einem bestimmten Muster gelegt. Die Auswahl der Karten erscheint dadurch zufällig.

Legt man Tarot ernsthaft und oft, so erstaunt es, wie sinnvoll die gezogenen Karten in der überwiegenden Mehrzahl der Fälle zeigen. Ein Automat könnte das sicher nicht abbilden. Hier sind Intention und Energiefluss durch die Hand am Werk. Deshalb erfordert es ein Setting.

Ein guter Platz für Dein Tarot

Sicher hast Du schon davon gehört, dass man sich ein kleines Heiligtum einrichten soll, um Tarot zu lesen. Das stimmt. Mit dem Ritual des kleinen Heiligtums oder des weihevollen Platzes stimmen wir uns ein auf die Lesung. Um eine wirkungsvolle Intentionalität zu entfalten, die auch in der Aura spürbar wird, ist das das Mittel der ersten Wahl.

Oben im Beitragsbild siehst Du, dass ich gerne ein paar Kristalle arrangiere und mein Tisch freigeräumt ist. Lass alles beiseite, was Dich stören könnte. Das heißt, Fernseher, Radio, Handy ausmachen. Keine Zusatzaufgaben haben wie zwischendurch mal die Kartoffeln abschütten und mehr. Auf keinen Fall!

Papier und Kugelschreiber sind zur Hand. Wenn Du gerne Räucherstäbchen oder Kerzen verwendest, tue es. Dein Lieblings- oder Zeremonientee ist gern gesehen. Alles, was Dir den Eintritt in die Intentionalität erleichtert, ist gut. Versenke Dich in diese persönliche Szene. Atme ruhig durch, langsam ein und aus. Du kannst dabei Dein Mantra sagen oder denken. Schließlich wird Deine Frage / Deine Intention klar verankert sein.

Intent is not a thought, or an object, or a wish. Intent is what can make a man succeed when his thoughts tell him that he is defeated. It operates in spite of the warrior’s indulgence. Intent is what makes him invulnerable. Intent is what sends a shaman through a wall, through space, to infinity.”   

Carlos Casteneda (the mind unleashed)

Mischen und auslegen

Jetzt darfst Du mit dem Mischen der Karten beginnen. Sie bleiben verdeckt. Eile nicht zu sehr, lass Dir Zeit. Wenn Karten herausfallen, nimm sie auf und stecke sie wieder in den Stapel. Du kannst sie Dir als Nebenhinweis für die Lesung im Gedächtnis behalten.

Das Legemuster hast Du Dir vor der Sitzung schon ausgesucht. Ich empfehle zu Anfang nur wenige Karten zu nehmen. Zieh eine Tageskarte, zum Beispiel. Oder Du ziehst drei Karten: eine für das, was Du nicht mehr tun sollst (stopp), eine für das, was Du neu anfangen sollst (start), und eine für das, was Du weitermachen sollst (beibehalten). Ich teile für solche Muster mit mehreren Karten das ganze Deck in mehrere kleinere Stapel. Hier wären es drei verdeckte Stapel. Aus denen ziehe ich dann die Karten. Und, ja, ich nehme die linke Hand. Probiere aus, ob das auch für Dich gut ist. Sobald die drei Karten verdeckt da liegen, darfst Du sie aufdecken.

Drei Karten
Drei Karten Legemuster: Stopp, start, beibehalten

Ganz kurz nur vorweg: Es ist sehr gut, Decks mit 78 Tarotkarten zu verwenden, aber das Tarot funktioniert auch mit Orakelkarten. Für unser Beispiel hier nehme ich das Light Seer’s Tarot.

Wie funktioniert Tarot. Das Grlücksrad ist hier als Beispiel für eine kurze Anleitung gewählt.
Das Glücksrad
Wie funktioniert Tarot. Die Karte ist hier als Beispiel für die Anleitung gewählt.
8 Münzen
e Stäbe Light Seer's Tarot Wie funktioniert Tarot, zur Anleitung
3 Stäbe

Wie funktioniert Tarot – lesen und deuten

Bitte schau Dir die Bilder zuerst ganz unvoreingenommen an: was siehst Du? Welche Personen sind da? Sind die Leute aktiv oder eher passiv? Was tun sie? Wirken sie froh oder traurig? Welche Dinge begleiten sie, welche Tiere und Landschaften? Siehst Du einen Zusammenhang zwischen den Geschehnissen auf den Bildern. Wie ist das im Kontext der Frage? Im Kontext des Legemusters?

In unserem Blatt gehört das Glücksrad zum Stopp-Hinweis. Was soll die junge Dame nicht mehr tun?

Die Karrieredame der 8 Münzen soll etwas Neues beginnen. Was kann das sein?

Die Surferin der 3 Stäbe soll so weitermachen wie bisher. Hmm… Gibt es da ein gewisses Verhältnis zu den anderen beiden Karten?

Jetzt weist Du, wie Tarot funktioniert. Zur Praxis! Deine Lösung der Frage darfst Du mir gerne schreiben. Das würde mich sehr freuen. Als Antwort und Dank dafür erhälts Du eine E-Mail mit einem kleinen Geschenk, so zum Beispiel Deine persönliche Tarotkarte. Dafür nenne mir bitte Dein Geburtsdatum, wenn Du das möchtest.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    de_DEDeutsch