Schöpferisch leben

Sich neu erfinden

“Nur das, was einer wirklich ist, hat heilende Kraft.”

(C.G. Jung)

“Dass alles vergänglich ist im Leben, ist das sicher Bleibende, darauf kann man vertrauen.”

(Verena Kast)

Schöpferisch Leben – Wie?

Wie können wir schöpferisch leben, unsere Selbstwirksamkeit entfalten, so dass wir auch aus Krisen nicht nur Wege zur Veränderung finden, sondern sogar neuen Sinn schöpfen?

Darum geht es Verena Kast in ihrem Buch: Schöpferisch leben. Patmos, Sankt Gallen, 2016.

Ein schöpferischer Drang geht durch alles Existierende

Mit der Aussage, dass ein schöpferischer Drang durch alles Existierende geht und heilt, bezieht sich Verena Kast auch auf C. G. Jung. Ein kreativer Sprung ist in und aus der Krise möglich und natürlich! Das Existierende, das heißt das Lebende, das sich entwickeln kann und sich neu erfinden kann, sei es im Verhalten, sei es durch die Evolution, dies Existierende ist schöpferisch. So sehen viele von uns heute das Universum als eine schöpferische Kraft, als einen kosmischen Selbstversuch, in dem wir Menschen eine wichtige Rolle spielen. Es braucht den Willen und den Mut zur Veränderung.

Die berühmte Komfortzone verlassen

Was uns am erfinderischen Tun hindert, sind die Gewohnheit und die Bequemlichkeit – das ist die berüchtigte Komfortzone. Sich aus deren Bannkreis heraus zu bewegen, erfordert, aus der Opferrolle auszusteigen und Befürchtungsphantasien abzulegen. Verena Kast macht darauf aufmerksam, dass, wir auch Sehnsüchte und Unabgegoltenes aus der Vergangenheit erkennen müssen, wenn wir die Vorstellungskraft aus dem Unbewussten wecken wollen. Sie rät, uns an das gelebte Leben zu erinnern und uns ein zukünftiges Leben vorstellen.

Traumfänger-Motiv Schmetterling. Dem Schicksal entkommen, die Zukunft gestalten, heraus aus der Komfortzone.
Schöpferisch dem Schicksal entkommen

Sicherheit, Krisen, Schicksal

Gerade in wichtigen Ereignissen sei das Leben nicht vorhersagbar, schreibt die Tiefenpsychologin. Deshalb seien Krisen und Angst einerseits unvermeidlich, andererseits aber auch keine Strafen des Schicksals. Die Angst in der Krise deute zudem auch immer auf die Gefahr hin, im Leben etwas Wesentliches zu verpassen. Dies Wesentliche gilt es zu integrieren und die Situation entsprechend umzustrukturieren. Daraus entsteht dann Sinn.

Während wir keinem boshaften Schicksal ausgeliefert sind, sind wir doch auch nicht allein Schmied unseres Glücks! Wie Märchenhelden, denen Helfer zur Seite stehen, sollen wir daher auf Hilfe vertrauen. Blinder Aktionismus erübrigt sich dann.

Schließlich empfiehlt Verena Kast, auch den Tod zu akzeptieren, um gelassen zu werden. Sie nennt dies Abschiedlichkeit. Wer abschiedlich lebt, sieht sich als vorübergehend im Strom des Lebens, das daraus einen hohen Wert gewinnt und durch Melancholie zur Gelassenheit führt. Diese wiederum öffnet den Menschen für Neues und Unvorhergesehenes. Die Vorstellungskraft wird wirksam.

Drei magische Kräfte des Schöpferischen

Drei Faktoren seien hilfreich, um den Veränderungsdruck gut durchzustehen und auszuhalten: eine gewisse Geborgenheit aus dem Gefühl und der Kompetenz sicherer Bindung (commitment), die Gewissheit eines eigenen Einflusses auf die Situation (control) und die Fähigkeit, Herausforderungen anzunehmen (challenge).

Tarot zum schöpferischen Sprung

Aus diesem Aufriss habe ich sieben Fragen formuliert, die mit Symbolkarten (z. B. Tarot, Orakelkarten) bearbeitet werden können:

Tarot Struktur zur Veränderung einer Situation, für einen schöpferischen Sprung aus der Krise.
Tarot Struktur: Schöpferisch aus der Krise
  • Was ängstigt mich in dieser Krise? Welche Angst ist das?
  • Was habe ich bisher versäumt oder verpasst, in mein Leben zu integrieren?
  • Über welchen Bereich erstrecken sich meine Verantwortung, mein Einfluss und meine Kraft?
  • Wie kann ich auf Hilfe hoffen und sie akzeptieren?
  • Abschied steht an: was darf ich gehen lassen und gelassener werden?
  • Was kann ich an Neuem und Unvorhergesehenem begrüßen?
  • Welcher Sinn erschließt sich mir?

Während der Tarotlesung ist es sehr gut, die drei magischen Kräfte (Bindung, Einfluss, Mut zur Herausforderung) mit einzubeziehen.

    Create

    Hallo, Ich heiße Ingrid und bin der Mensch zu Gemma Tarot. Wie zeitgemäßes Tarot funktioniert und damit hilft, das Leben besser zu steuern, schönere Beziehungen zu pflegen und seinem Wesen gemäß zu leben, habe ich bei Biddy Tarot in Australien gelernt. Dies ist dort eine anerkannte komplementäre Heilpraxis. Zur Zeit erweitere ich meine Kunst mit schamanischer Energiemedizin. Ich lebe in Gravenbruch, einem Stadtteil von Neu-Isenburg bei Frankfurt am Main in Deutschland.

    Empfohlene Artikel

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    de_DEDeutsch